Körnerstraße 77

DSC01447Körnerstraße 77 ist der Titel einer Zeitung von Kindern und Jugendlichen aus Ehrenfeld und wird vom Kölner Appell gegen Rassismus e.V. herausgegeben. Die Artikel der Zeitung, die von den jungen Redakteuren mitgestaltet und erarbeitet werden, befassen sich mit Themen aus ihrem Lebensumfeld.  Ein Schwerpunktthema sind Kinderrechte.

Ausgabe 12 der Körnerstraße 77 befasste sich anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums mit der Geschichte des Vereins. Ein weiterer Schwerpunkt waren das Thema Kinderrechte und hierbei insbesondere die Rechte von Flüchtlingskindern. Für die Auseinandersetzung und das Engagement für die Kinderrechte ist die Körnerstraße 77 schon mehrfach ausgezeichnet worden. Im Jahr 2008 erhielten wir den Kinderrechtepreis des WDR und ein Jahr später einen Preis vom Bündnis für Demokratie und Toleranz. Ganz besonders haben wir uns über den Preis von UNICEF für unsere Berichterstattung über Kinderrechte, verliehen durch das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen in der Frankfurter Paulskirche gefreut. Über diese Verleihung wurde natürlich auch ausführlich in der Körnerstraße 77 berichtet (Ausgabe 12).

Durch den Verkauf der Zeitung erhalten die jungen Redakteure die Möglichkeit, sich ein Taschengeld zu verdienen. Vom Verkaufspreis in Höhe von 1,50 € dürfen sie 50 Cent behalten. Mit dem restlichen Betrag werden Gemeinschaftsaktivitäten wie unsere jährliche Sommerferienfreizeit auf der Insel Ameland unterstützt.

Unterstützung der Körnerstraße 77
Indem Sie für die Körnerstraße 77 spenden, unterstützen Sie insbesondere unsere jährliche Ferienfreizeit auf Ameland. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Geben Sie bei der Überweisung Ihre Adresse an, um von uns eine Spendenbescheinigung zu erhalten. Üblicherweise versenden wir unsere Spendenbescheinigungen im ersten Quartal des Folgejahres.

Spendenkonto: 7042003 bei der Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 37020500) / IBAN DE56370205000007042003

Ausgabe_6

Ausgabe_7

Ausgabe_8

Ausgabe_9

Ausgabe_10

Ausgabe_11